Mostly Martha (2001) von Win Rutherfurd

„Mostly Martha“ war ein guter Liebesfilm und Komödie. Martha ist eine Köchin, die Perfektion braucht. Sie regiert ihre Küche, aber ihre Arbeit ist ihr Leben. Sie hat wenige Freundinnen und kein Sozialleben. Sie kocht sogar für ihren Psychiater. Doch ihre Schwester stirbt in einem Autounfall. Jetzt bleibt ihre Nichte Lina bei ihr und ein neuer italienischer Koch (Mario) beginnt im Restaurant zu arbeiten. Obwohl Martha sehr frustriert ist, gewöhnt sie sich bald an ihren neuen Kollege und ihre Nichte. Während einer Suche nach dem Vater von Lina, verliebt Martha sich in Mario. Lina und Mario verändern Marthas Leben.

Ich mag dieses Genre meistens nicht aber „Mostly Martha“ ist ein guter Film. Ich mag die Schauspieler, besonders den italienischen Koch. Ich war erstaunt von Martha und ihre Eigenschaften sind interessant. Man will, dass sie ihr Leben genieβt.